Schokopudding

Schokopudding
Schokopudding

Schokopudding selbst machen ist nicht nur einfach, er schmeckt auch besser. Der Geschmack ist wesentlich schokoladiger. Auch die Zubereitung einer veganen Variante mit Hafermilch oder einer Alternative ist super lecker.

Wer mag, gibt noch etwas Vanille hinzu. Der fertige Schokopudding kann mit frischem Obst oder Sahne dekoriert werden.

Schokopudding kann man nicht nur als Dessert genießen, er schmeckt auch als Zwischenmahlzeit.

Schokopudding

Schokopudding

Gericht: Desserts
Keyword: Schokopudding
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 5 Minuten
Portionen: 4 Portionen

Schokopudding, selbst gemacht

Drucken

Zutaten

  • 40 g Speisestärke
  • 3 EL Kakaopulver ungesüßt
  • 50 g Zartbitter-Schokolade mind. 70%
  • ½ Liter Milch, laktosefrei wer mag
  • 2 EL Rohrzucker oder Rohrohrzucker

Anleitungen

  1. In einem Gefäß die Stärke und Kakaopulver mischen und in etwas Milch anrühren.

  2. Die restliche Milch erwärmen. Die Schokolade darin schmelzen und dann das Ganze zum Kochen bringen.

  3. Zucker hinzufügen und die angerührte Milch einrühren. Unter ständigem Rühren erneut aufkochen. Ca. 1 Minute köcheln lassen.

  4. Eine Schüssel mit kaltem Wasser ausspülen und dann den Schokopudding hineingießen.

  5. Den Schokopudding abkühlen lassen und wer will, mit etwas Sahne und Schokostreusel oder Obst garnieren.

Rezept-Anmerkungen

Tipp: Wer will, kann auch Hafer- oder Mandelmilch verwenden. Dann sollte die Menge aber nur 400 ml betragen. Der Pudding wird sonst nicht wirklich fest.

Auch die Zugabe von Vanille oder Vanillezucker ist eine gute Idee.

/quarkcreme-mit-weisser-schoki/