Ratatouille

Ratatouile
Ratatouille

Das Ratatouille ist ein einfaches und schnelles Gericht. Es kann nach Bedarf auch abgewandelt werden.

Eine Zugabe von Champignons ist ebenfalls möglich. Die Menge ist für ein Hauptgericht ausreichend. Natürlich kann, wer möchte auch Fleisch (Lamm, Rind) oder auch ein Baguette oder Reis gereicht werden. Es ist ebenfalls für Veganer geeignet. Es passen viele Kräuter dazu, sowohl getrocknet als auch frisch. Natürlich sollte man, wenn möglich frische Kräuter verwendet werden.

Es eignet sich auch zum Einfrieren oder zum Aufwärmen am nächsten Tag. Das spart zusätzlich Zeit.

Ratatouille mit Reis

Ratatouille

Gericht: vegetarisches Hauptgericht
Länder & Regionen: Deutsch, French
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 28 Minuten
Portionen: 2 Portionen
Kalorien: 170 kcal

Ratatouille mit beliebigen Beilagen

Drucken

Zutaten

  • 1 mittelgroße Gemüsezwiebel
  • 1 rote Paprika groß
  • 1 gelbe Paprika groß
  • 1 kleine-mittelgroße Aubergine
  • 1 mittelgroße Zucchini
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • ¼ Tube Tomaten- oder Paprikamark
  • 1 Knoblauchzehe optional
  • Gemüsebrühe nach Bedarf
  • frische Kräuter Rosmarin, Thymian, Salbei, optional
  • Chiliflocken nach Belieben
  • 1 Prise Rohzucker
  • Pfeffer und Salz aus der Mühle

Anleitungen

  1. Zwiebel und Knoblauch abziehen. Die Zwiebel in Würfel schneiden und den Knoblauch fein hacken.

  2. Die Paprika halbieren und den Stielansatz und die Kerne entfernen. Anschließend ebenfalls in Stücke schneiden.

  3. Zucchini, Aubergine und Paprika waschen. Die Zucchini und die Aubergine von den Enden befreien. Beides in mundgerechte Stücke schneiden.

  4. Die Auberginen-Stücke in eine Schüssel. Salz dazugeben und ziehen lassen.

  5. Danach die Auberginen Stücke in ein Sieb geben. Gründlich abspülen und abtupfen.

  6. Olivenöl in einer hohen Pfanne erhitzen. Die Zwiebeln hineingeben und kurz andünsten.

  7. Dann die Zucchini und den Knoblauch dazugeben. Anbraten. Anschließend die Paprika-Würfel und Aubergine hinzufügen.

  8. Nun das Ganze ca. 5 Minuten kräftig anbraten. Danach die Tomaten und Tomatenmark zugeben. Alles verrühren und abschmecken. Kräuter und eine Prise Rohrzucker dazugeben und erneut umrühren.

  9. Das Ratatouille auf mittlerer Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen. Das Gemüse sollte bissfest bleiben.

  10. Dazu passt Baguette, Reis oder auch Fleisch. Ideal ist z. B. Lamm oder Rind.

  11. Tipp: Wer keine frischen Kräuter hat, kann natürlich auch getrocknete verwenden.

  12. Dazu passt Reis oder ein Vollkorn-Baguette.

/gefuellte-tomaten-mediterran/

/suesskartoffel-zucchini-pfanne/