Pfirsichkuchen

Prirsichkuchen mit Guss
Prirsichkuchen mit Guss

Dieser Pfirsichkuchen mit Guss ist schnell zubereitet und super lecker. Hier noch ein paar Anmerkungen:

  • Wenn süße Früchte (eingelegt mit Zucker) verwendet werden, sollte man den Pudding vor dem Süßen erst abschmecken. Meiner Familie und mir war der Kuchen, mit eingelegten Pfirsichen) süß genug. Wer frische Früchte verwendet, sollte diese vor dem Backen, etwas vorgaren. Birnen oder Zwetschgen sind im Herbst eine tolle Alternative.
  • Alle, die laktosefrei essen, können anstelle der sauren Sahne, laktosefreien Schmand verwenden, da laktosefreie saure Sahne noch nicht verfügbar ist.
  • Im Rezept steht, 200 g Schmand, wer einen dickeren Guss bevorzugt, kann auch 300 g verwenden.
  • Das Eiweiß, welches beim Zubereiten des Bodens übrig ist, kann zum Guss geben werden.
  • Wer Marzipan mag, kann zum Boden noch 50 g Rohmarzipan geben. So wird der Boden gleich noch etwas knuspriger.
  • Es ist auch möglich, auf den Boden ein paar Mandelblättchen zu verteilen.
  • Den Guss abschmecken, falls nötig, noch etwas Zucker hinzugeben.
  • Dieser Pfirsichkuchen kann auch wahlweise mit anderen frischen oder eingelegten Früchten gebacken werden.
Prirsichkuchen mit Guss

Pfirsichkuchen mit Guss

Gericht: Backen
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Portionen: 1

Pfirsichkuchen mit Guss

Drucken

Zutaten

Für den Teig:

  • 220 g helles glutenfreies Kuchenmehl z.B. Schär „Kuchen und Kekse“
  • 1/2 TL Flohsamenschalen gemahlen
  • 1/2 TL Xanthan
  • 60 g Rohrzucker
  • 1 Prise Salz
  • 90 g Margarine oder Butter
  • 1 Eigelb
  • 1 Ei

Für den Belag:

  • 1 Dose Pfirsiche oder Aprikosen
  • 1 Pck. Puddingpulver Vanille oder Sahne
  • Zucker nach Bedarf

Für den Guss:

  • 3 Eier
  • 70 g Rohrzucker oder nach Bedarf
  • 200 g saure Sahne oder Schmand

Anleitungen

  1. Mehl mit den gemahlenen Flohsamenschalen, Rohrzucker und einer Prise Salz in eine Schüssel geben und vermischen. Ein 1 Ei trennen und das Eigelb zu der Mehlmischung geben. Eiweiß zur Seite stellen. Anschließend das Ei und die Butter (in Stücke geschnitten) dazu geben. Alles zu einem Teig (nicht zu fest) verkneten. Den fertigen Teig in Klarsichtfolie wickeln und danach 1 Stunde in den Kühlschrank legen.
  2. In der Zwischenzeit eine Springform (26 cm) mit Backpapier auslegen oder gründlich einfetten. Anschließend den Teig hineingeben, auslegen und einen hohen Rand (ca. 2 cm) hochziehen.
  3. Backofen auf 175 Grad (Ober- und Unterhitze vorheizen.
  4. Anschließend die Pfirsiche oder Aprikosen in ein Sieb geben und abtropfen lassen.
  5. Danach das Obst in kleine Stücke schneiden. 350 ml Saft abmessen (falls der Saft nicht reicht etwas Wasser dazugeben). Das Puddingpulver mit etwas Saft anrühren und dann einen Pudding daraus zubereiten.
  6. Die vorbereiteten Früchte zum Pudding geben und umrühren.
  7. Anschließend die Masse in die Form auf den Teig geben und glatt streichen.
  8. Dann in den vorgeheizten Ofen ca. 35 Minuten backen.
  9. Solange der Kuchen im Ofen ist, den Guss zubereiten.
  10. Die Eier trennen. Das Eiweiß in einem hohen Gefäß steif schlagen und das Eigelb zusammen mit dem Zucker in einer weiteren Schüssel schaumig rühren.
  11. Danach die saure Sahne zum Eigelb geben und unterrühren. Zum Schluss den Eischnee vorsichtig unter die Masse heben.
  12. Nach den 35 Minuten den Kuchen kurz aus dem Ofen nehmen und den Guss auf den Kuchen geben und glatt streichen.
  13. Anschließend den Kuchen wieder in den Backofen geben und weitere 15-20 Minuten (Garprobe machen) backen.

Rezept-Anmerkungen

Wichtiger Hinweis: Den fertigen Kuchen vollständig in der Form erkalten lassen!

/blaubeer-joghurt-torte/

/chocolate-cookies/