Obst und Gemüse

Obst und Gemüse

Zeitsparen durch richtige Lagerung von Obst und Gemüse für längere Haltbarkeit

Viele von uns wollen sich gesünder ernähren, aber wer will und kann schon jeden Tag einkaufen? Aber klar ist auch, bei einer Ernährungsumstellung, gehören Obst und Gemüse nun mal dazu. Gesund essen bedeutet nicht, mehr Zeit aufwenden, mit ein paar Tipps, kann man Zeit sparen, so zum Beispiel mit der Aufbewahrung von Gemüse und Obst.

Mit der richtigen Lagerung hält Obst und Gemüse länger, so muss man nicht täglich Einkaufen gehen, zudem spart das Zeit.

Warum ist die richtige Lagerung von Obst und Gemüse wichtig?

  • um die Nährstoffe in den Lebensmitteln zu erhalten,
  • Vitamine sind empfindlich und werden durch Licht und Hitze teilweise zerstört oder beschädigt,
  • deshalb sollten Obst und Gemüse am besten möglichst kühl lagern
  • außerdem sollte der Lagerort weder zu trocken noch zu feucht sein
  • ein dunkler Lagerungsort ist fast immer vorteilhaft.

Zusätzlich zu beachten:

Achten Sie darauf, dass nicht alle Lebensmittel, nebeneinander gelagert werden sollen, da sie sonst zu schnell reifen und dadurch deutlich schneller verderben. Allerdings kann man sich diese Tatsache auch zu Nutze machen, wenn etwas mal schneller reifen soll.

Schuld daran soll das in Obst und Gemüse enthaltene Ethylen (Reifegas) sein.

Dies betrifft folgende Obstsorten:

Äpfel, Aprikosen, Avocados, Bananen, Birnen, Kiwis, Mangos, Nektarinen, Pfirsiche, Pflaumen

Beim Gemüse:

Auberginen, Blumenkohl, Chicorée, Gurken, Kohlrabi, Kopfsalat, Rosenkohl, Spinat und Tomaten Zwiebeln.

Bei der Lagerung im Kühlschrank

Nicht alle Obst und Gemüsesorten sollte im Kühlschrank gelagert werden. Obst und Gemüse im Kühlschrank besser getrennt voneinander lagern. Außerdem sollte man Obst im Kühlschrank in eine offene Tüte geben, so wird das Austrocknen vermieden.

Obst welches im Kühlschrank aufbewahrt wird, sollte recht zeitig vor dem Verzehr rausgenommen werden, denn nur so kann sich das volle Aroma entfalten, dies gilt auch für Käse.

Hier eine Liste von Obst und Gemüse die man im Kühlschrank lagern kann.

Obst:

Beeren, Feigen, Kirschen, Litschis, Passionsfrüchte, Rhabarber und Trauben.

Gemüse:

Artischocken, Auberginen, Brokkoli, Bohnen, Blumenkohl, Champignons, Chicorée, Endivie, Erbsen, Fenchel, alle grüne Salate, Karotten, Kohlgemüse, Lauch, Mais, Rhabarber, Rote Beete, Spargel, Spinat und Zucchini.

Obst und Gemüse welches nicht in den Kühlschrank gehört:

Obst:

Äpfel, Aprikosen, Avocados, Bananen, Birnen, Kiwis, Mangos, Melonen, Nektarinen, Papayas, Pfirsiche, Pflaumen und Zitrusfrüchte.

Gemüse:

Gurken, Kartoffeln, Tomaten und Zwiebeln.

Damit wäre ein Punkt in Richtung gesund essen und zeitsparen schon getan, zudem hat es den Vorteil, man hat immer eine bestimmte Menge frischer Lebensmittel zu Hause und kann so schnell etwas, für Zwischendurch, zubereiten. In vielen Blog Beiträgen geht um das Thema Obst und Gemüse. Außerdem gibt es viele hilfreiche Tipps um sich gesund aber auch ohne großen Zeitaufwand zu ernähren

Lebensmittel im Dezember

Küchenkräuter