Melonen sind gesund!

Melonen sind gesund

Melonen sind gesund, aber warum?

Überall in den Geschäften liegen im Sommer reichlich Melonen, die bei Groß und Klein beliebt sind. Melonen sind gesund und gehören, wie auch Gurken und Zucchini zur Gruppe der Kürbisgewächse. Sie haben einen Wassergehalt von über 90%. Sie enthalten viele Mineralien und Vitamine.

Es gibt viele verschiedene Sorten. Die bekannteste ist wohl die Wassermelone.

Wassermelonen

Wassermelone

stammen ursprünglich aus Afrika. Durch ihren hohen Wassergehalt (fast 95%) sind sie ein guter Durstlöscher.

Sie ist eine beliebte kalorienarme Erfrischung im Sommer. 100 g Wassermelone enthalten nur 24 kcal.

Die Wassermelone enthält Vitamin A (gut für die Haut) und C (stärkt das Immunsystem) sowie Kalium (leichte entwässernde Wirkung). Die Kerne der Wassermelone sind essbar und enthalten ebenfalls wertvolle Vitamine und Mineralien. Getrocknet und geröstet sind die Kerne ein toller Snack.

Zuckermelonen:

Auch einige Arten der Zuckermelonen erfreuen sich bei uns großer Beliebtheit.

Zu den Zuckermelonen gehören zum Beispiel:

Zuckermelonen haben einen relativ hohen Gehalt an Fruchtzucker, aber kein Fett und viele Nährstoffe.

Zuckermelonen können sich mit ihrem Gehalt an Vitamin C, Beta-Carotin und Mineralstoffen wie Calcium und Kalium sehen lassen.

Honigmelone:

Die Honigmelone hat wenige Kalorien (ca. 50 kcal pro 100 g) aber einen relativ hohen Fruchtzuckergehalt und einen fruchtig, süßen Geschmack. Trotz des Fruchtzuckergehaltes sind Honigmelonen gesund. Sie enthalten Provitamin A, Vitamin C und Kalium, Magnesium, Calcium, Phosphor und Eisen.

Galia Melone

Galia Melone

Die Galiamelone gehört zu der Gruppe der Netzmelonen. Sie hat weißes bis hellgrünes Fruchtfleisch, einen süßen, aromatischen Geschmack. Sie enthält Vitamine und Nährstoffe z.B. Kalium, Natrium. Allerdings ist hier Nährstoffgehalt geringer wie bei anderen Melonensorten

Cantaloupe Melone

Cantaloupe Melone

Für alle die etwas erfrischendes und süßes essen möchten ohne viel Kalorien ist diese Melone (rund 55 Kilokalorien pro 100 Gramm) das perfekte Obst. Das Fruchtfleisch ist gelborange. Die Cantaloupe-Melone ist reich an Ballaststoffen, Vitamin C und Betakarotin.

Netzmelone

Diese Melonen sind relativ lange haltbar. Sie sind mittelgroß, plattrund oder oval, gerippt. Ihre Schale ist rau und hellbraune Korkleisten bilden eine grobe Netzstruktur auf der Schale. Das Fruchtfleisch ist grünlich, n oder rötlichgelb, und sehr aromatisch.

Wie erkenne ich das eine Melone reif ist?

Reife Zuckermelonen zum Beispiel erkennt man an ihrem angenehmen süßen Duft. Die Reife der Wassermelonen dagegen erkennt man am Klang. Wenn man mit dem Finger auf die Schale geklopft, so lässt ein voller, tiefer Ton auf reifes Fruchtfleisch schließen.

Lagerung von Melonen

Angeschnittene Melonen sollte man zügig verwerten, da ihre Haltbarkeit sehr begrenzt ist. Außerdem verlieren sie an Aroma.

Ganze Melonen dagegen halten deutlich länger.

Verwendung von Melonen

Frische Melonen sind im Sommer eine willkommene Abwechslung und Durstlöscher. Man kann sie einfach so essen, aber auch in Smoothies, Shakes, Eis Obstsalaten oder auch als herzhafte Variante zu Schinken, in Salaten oder als sommerliche Suppe genießen. Melonen sind gesund und sollten im Sommer ruhig öfter mal gegessen werden.

Hier noch eine weitere Melone. Diese haben wir in unserem diesjährigen Urlaub in England gekauft und gegessen.

Sweet Snowball Melon

Sweet Snowball Melon
Sweet Snowball Melon

Wie der Name schon sagt, eine süsse und erfrischende Melone. Hellgrünnes Fruchtfleisch und in der Mitte helle Kerne.

Rezepte mit Melonen:

Wassermelonen Tomaten Salat

Wassermelonen Johannisbeer Smoothie

Avocado Melonen Smoothie

Fazit: Melonen sind gesund und sollten ruhig häufiger gegessen werden, zu dem sind sie gut kombinierbar und im Sommer eine tolle Erfrischung. Aus ihnen lässt sich für Kinder auch schnell ein tolles Eis zaubern.