« Back to Glossary Index

Rettich ist sehr bekannt. Es gibt ihn in verschiedenen Größen, Formen und Farben.

Rettich / Kren / Radi

Eine Form sind die bekannten Radieschen (klein und rot), dann gibt es den Sommer- und  Winterrettiche (braun oder schwarz).

Sie haben einen würzigen, leicht scharfen Geschmack bis sehr scharfen Geschmack. Sie enthalten Senföle die für ihre gewisse Schärfe verantwortlich sind. Rettich ist fast das ganze Jahr in irgendeiner Form im Handel erhältlich und zählt zu den beliebtesten einheimischen Gemüsesorten.

Gesundheitswert:

Er ist sehr gesund und sollte viel öfter gegessen werden. Er liefert sehr viele wichtige Nährstoffe, wie zum Beispiel Kalium, Calcium, Natrium, Eisen, B-Vitamine und Bitterstoffe.

Außerdem findet er auch in der Naturheilkunde seinen Platz und das schon sehr lange. Er ist auch als pflanzliches Antibiotika bekannt. Der scharfe Saft der aus der Wurzel gewonnen wird, wird in der Medizin eingesetzt.

Verwendungsmöglichkeiten Rettich / Kren / Radi

Er kann sowohl gekocht als auch roh gegessen werden. Häufigste Verwendung ist wohl in Salaten.

Rettich kann man auch in ganz dünne Scheiben schneiden und mit etwas Salz bestreuen und einfach zum Toast essen.

 

 

Synonyms:
Kren, Radi
« Back to Glossary Index