Kürbis Curry Suppe

Kürbis Curry Suppe

Die Kürbis Curry Suppe ist gesund und hat eine wärmende Wirkung auf unseren Körper. Der Hokkaido-Kürbis kann mit Schale gegessen werden, so bleiben mehr Nährstoffe erhalten. Die Zubereitung von Kürbis ist sehr vielseitig. Suppen sind am bekanntesten, aber auch andere Gerichte sind schnell zubereitet und echt lecker. Gerade für Kinder kann ich auch Kürbis-Pfannkuchen empfehlen. Diese kann man sowohl als Süßspeise mit Sirup oder Kompott als auch als herzhafte Variante mit einem entsprechenden Dip servieren.

Kürbissuppe schmeckt auch aufgewärmt noch sehr lecker, dass bietet die Möglichkeit entweder für den nächsten Tag vorzubereiten oder auch etwas mehr zu kochen und einen Teil einzufrieren. Zur Verfeinerung bietet sich an kurz vor dem Servieren noch kurz ein paar Tropfen Kürbiskernöl auf die Suppe zu geben.

Kürbis Curry Suppe

Kürbis Curry Suppe

Gericht: suppen
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Portionen: 3

glutenfrei, laktosefrei, sojafrei, weizenfrei, milchfrei, eifrei, vegetarisch, vegan

Drucken

Zutaten

  • 1 Hokkaido-Kürbis (ca. 750 g Kürbisfleisch)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1.5 TL frisch geriebener Ingwer
  • 1.5 EL Sonnenblumenöl
  • 850 ml Gemüsebrühe , gluten- u. sojafrei
  • 1 TL Curry (oder nach Bedarf)
  • Cayennepfeffer , optional
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Limette
  • 50 g Kürbiskerne
  • Kürbiskernöl
  • frischer Koriander oder Petersilie zum Garnieren

Anleitungen

  1. Kürbis waschen, entkernen und in kleine Stücke zerteilen. Die Zwiebel und Knoblauch abziehen und klein schneiden. Ingwer schälen und reiben.
  2. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch anschwitzen, dann den Kürbis und Ingwer hinzugeben und unter Rühren kurz mit anbraten.
  3. Brühe aufgießen und das Currypulver hinzufügen. Den Kürbis köcheln lassen bis er weich ist.
  4. In der Zwischenzeit die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Öl rösten und Limette halbieren und Saft auspressen.
  5. Die Suppe kurz abkühlen lassen und pürieren. Mit Limettensaft, Pfeffer, Cayennepfeffer und eventuell Salz abschmecken. Nochmals kurz erwärmen.
  6. Anrichten und ein paar Tropfen Kürbiskernöl über die Suppe träufeln sowie mit den gerösteten Kürbiskernen und eventuell etwas Koriandergrün garnieren.