Königsberger Klopse

Königsberger Klopse
Königsberger Klopse, glutenfrei

Wir mögen Königsberger Klopse sehr gern. Besonders im Frühjahr, wenn es neue Kartoffeln gibt, passen Pellkartoffeln hervorragend dazu. Man kann auch Salzkartoffeln dazu reichen. Ein frischer Salat ergänzt das Ganze noch.

Wer kein gemischtes Hackfleisch mag, kann auch nur Rinderhack verwenden. Anstelle eines Brötchens kann auch Weißbrot verwendet werden. Es kann schon etwas altbacken sein.

Die Zwiebel in der Sauce kann weggelassen werden. Zum Garnieren eignet sich Petersilie, Gartenkresse oder Schnittlauch.

Königsberger Klopse

Königsberger Klopse

Gericht: Gerichte mit Fleisch
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 40 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde
Portionen: 2 Portionen

Königsberger Klopse, glutenfrei, weizenfrei

Drucken

Zutaten

Für die Klößchen:

  • 250 g Hackfleisch gemischt
  • ½ glutenfreies Brötchen
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Ei
  • 1 EL glutenfreies Paniermehl
  • Pfeffer und Salz

Für die Brühe:

  • ½ Liter Fleischbrühe nach Belieben auch mehr
  • 1 kleine Zwiebel
  • Gewürze: Lorbeerblatt Piment, Pfefferkörner

Für die Sauce:

  • 1 ½ EL Margarine oder Butter
  • Glutenfreies Mehl oder Maisstärke
  • 1 Prise Zucker
  • Zitronensaft nach Bedarf
  • Brühe von den Klopsen
  • Sahne nach Belieben bei Bedarf laktosefrei
  • Kapern nach belieben
  • Pfeffer und Salz
  • Petersilie oder Schnittlauch zum Garnieren

Anleitungen

  1. Zuerst das Brötchen für die Klopse in Milch oder Wasser einweichen. Anschließend die Zwiebel abziehen und fein hacken.

  2. Hackfleisch, das ausgedrückten Brötchen und die Zwiebel in einer Schüssel geben. Danach Ei dazugeben und mit Pfeffer und Salz würzen. Dann das Ganze mischen und Paniermehl dazugeben. Daraus einen geschmeidigen Teig herstellen und Klopse formen.

  3. Einen Topf mit Wasser, den Gewürzen, der Zwiebel und Brühe erhitzen

  4. Danach die Klopse in die Brühe geben, ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen. Gewürze entfernen und die Klopse weitere ca. 10 Minuten ziehen lasse

  5. Anschließend die Butter oder Margarine in einem weiteren Topf erhitzen, Mehl dazugeben und eine Mehlschwitze herstellen mit Fleischbrühe ablöschen

  6. Kapern abtropfen lassen und zur Sauce geben.

  7. Zum Schluss die Sahne dazugeben (nicht mehr kochen) und mit einer Prise Zucker, Zitronensaft, Salz und Pfeffer nach Belieben abschmecken.

  8. Tipp: Wer mag, kann in die Fleischmasse etwas Sardellenpaste hinzugeben. Es ist auch möglich die Sauce einfach mit Speisestärke zu binden, dann spart man sich das Herstellen der Mehlschwitze.

Rezept-Anmerkungen

Dazu passen Pellkartoffeln.

/kichererbsen-pasta-gratin/

/category/rezepte/fisch-fleisch/