Kichererbsen-Pasta Gratin

Kichererbsen-Pasta-Gratin

Kichererbsen Spirelli eignen sich hervorragend für ein proteinreiches Kichererbsen-Pasta-Gratin.

Die Pasta schmeckt lecker und ist als Proteinquelle in der vegetarischen und veganen Ernährung perfekt geeignet. Der Geschmack der Kichererbsen gibt dem Gericht eine besondere Note.

Besonders lecker ist dieses Gericht, wenn man frische, sonnen gereifte Tomaten verwendet. Auch beim Basilikum sollte man zu der frischen Variante greifen.

Ein frischer bunter Salat ist eine gute Ergänzung und gibt dem Gericht einen leichten und frischen Charakter. Wer will, kann die Kichererbsen Pasta schon am Vortag kochen, dann geht es noch schneller. Kichererbsen Nudeln sind schnell gar und zeichnen sich durch ihren Geschmack aus.

Wer keine Kichererbsen mag, kann auch Linsen- oder Erbsen Pasta verwenden. Es gibt inzwischen eine reichliche Auswahl an Nudeln aus Hülsenfrüchten.  Ein weiterer Vorteil ist, Pasta aus Hülsenfrüchten macht lange satt und ist nährstoffreich.

Natürlich kann man auch andere Nudel (z. B. Hörnchen) verwenden.

Kichererbsen-Pasta Gratin

Gericht: vegetarisches Hauptgericht
Länder & Regionen: Deutsch
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Portionen: 2
Kalorien: 317 kcal

Kichererbsen-Pasta Gratin

Drucken

Zutaten

  • 200 g Kichererbsen Spirelli
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 frische Chilischote Schärfe nach Bedarf
  • 500 g passierte Tomaten
  • 2 EL Sahne
  • 1 Mozzarella
  • 250 g Cherrytomaten
  • frisches Basilikum nach Bedarf
  • Olivenöl Salz und Pfeffer

Anleitungen

  1. Zuerst die Kichererbsen Pasta in Gemüsebrühe bissfest garen.

  2. Zwiebel abziehen, Chilischote halbieren und Kerne entfernen. Beides fein hacken und in Olivenöl anschwitzen. Danach die passierten Tomaten hinzugeben und ca. 5 Minuten leicht köcheln lassen.

  3. In der Zwischenzeit die Tomaten waschen und halbieren. Den Mozzarella in Scheiben schneiden.

  4. Basilikum waschen, trocknen und klein schneiden.

  5. Die Pasta abgießen und zusammen mit der Sahne und den Tomaten in die Tomatensoße geben.

  6. Umrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Einen Teil des Basilikums zur Seite stellen und den Rest zu der Pasta geben.

  7. Alles in eine Auflaufform geben und mit dem Mozzarella belegen. Kichererbsen Pasta Gratin auf mittlerer Schiene im Backofen gratinieren.

  8. Tipp: Dazu passt ein frischer Salat.

Rezept-Anmerkungen

Hinweis: Wer will, kann noch eine Knoblauchzehe und etwas Parmesan zum Auflauf geben.

/blumenkohl-curry/

/ratatouille/