Glutenfreier Käsekuchen

Kaesekuchen ohne Boden
Glutenfreier Käsekuchen ohne Boden

Käsekuchen ist ein Klassiker. Hier nun ein glutenfreier Käsekuchen ohne Boden in vielen Variationen. Ausprobieren lohnt sich.

Dieser Käsekuchen ohne Boden ist super saftig. Man kann ihn auch mit Obst z. B. Mandarinen, Kirschen oder Aprikosen backen. Bei der Verwendung von Aprikosen, diese etwas klein schneiden. Wer den Käsekuchen mit Mandarinen belegen möchte, benötigt ca. 2 kleine Dosen.

Er ist schnell gebacken und kommt auch bei Gästen garantiert gut an. Wichtig zu erwähnen ist, seine Zubereitung ist sehr einfach.  Es werden keine besonderen glutenfreien Zutaten benötigt. Alles ist im normalen Supermarkt erhältlich.

Anstelle von Maisstärke kann für den glutenfreien Käsekuchen auch Reismehl (80 g) oder Puddingpulver mit Vanillearoma verwendet werden.

Wer keine Zitrone mag, kann auch gemahlene Vanille oder Vanilleschote verwenden.

Lust auf Zebrakuchen? Dann einfach 1 Päckchen Vanille und ein Päckchen Schoko Puddingpulver verwenden. Eine Hälfte der Masse mit dem Vanille Pudding verrühren und die andere mit dem Schoko Puddingpulver. Anschließend den Teig löffelweise in die vorbereitete Form füllen.

Hinweis: Bitte darauf achten, dass das Puddingpulver glutenfrei ist.

Wichtig zu wissen: Der fertige Käsekuchen muss langsam auskühlen, d. h. zuerst die Backofentür ein wenig öffnen, dass der Dampf entweichen kann. Dazu einen Holzlöffel in die Öffnung klemmen. So bleibt der Ofen ca. 1–2 cm geöffnet.

Kaesekuchen ohne Boden

Glutenfreier Käsekuchen

Gericht: Backen
Länder & Regionen: Deutsch
Keyword: Glutenfreier Käsekuchen, Glutenfreier Käsekuchen ohne Boden
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Arbeitszeit: 20 Minuten
Portionen: 1 Kuchen
Kalorien: 2800 kcal

Glutenfreier Käsekuchen ohne Boden, Glutenfreier Quarkkuchen ohne Boden

Drucken

Zutaten

  • 6 Eier
  • 200 g Rohrzucker
  • 80 g Butter oder Margarine
  • 6 EL Zitronensaft und etwas Zitronenabrieb Bio Zitrone verwenden
  • 1 kg Quark, bei Bedarf loktosefrei
  • 80 g Speisestärke Maisstärke
  • 1 TL Backpulver

Anleitungen

  1. Backofen auf 170 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eine Springform (Durchmesser 26 cm) gründlich einfetten oder mit Backpapier auslegen.
  2. Danach die Eier trennen. Das Eigelb, Butter / Margarine (weich) und dem Rohrzucker mithilfe eines Mixers auf niedrigster Stufe verrühren. Die Speisestärke mit dem Backpulver mischen und ebenfalls unterrühren.
  3. Den Quark, Zitronensaft und Abrieb hinzugeben und verrühren. Eiweiß steif schlagen und zum Schluss vorsichtig unter die Masse heben.
  4. Die Masse in die vorbereitete Springform füllen. Anschließend den Kuchen im vorgeheizten Backofen ca. 55 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.
  5. Falls der Kuchen oben zu braun wird, kann er mit Alufolie abgedeckt werden.
  6. Kuchen wie oben beschrieben langsam auskühlen lassen.

/bananen-schoko-fruehstueckskuchen/

/pflaumenkuchen-mit-ruehrteig/