Glutenfreier Nudelsalat

Glutenfreier Nudelsalat

Ein Glutenfreier Nudelsalat ist optimal als Grillbeilage oder auch als vollwertige Mahlzeit geeignet. Er ist eine gute Alternative zum herkömmlichen Nudelsalat.

Wer möchte, kann noch 250 g Fleischwurst, in Würfel geschnitten dazugeben oder auch die Zugabe von Käse (Emmentaler) ist super.

Wer mag, kann noch etwas Petersilie über den Salat geben.

Im Handel sind auch Nudel aus Linsen-, Erbsen- und Kichererbsenmehl erhältlich. Diese sind ebenfalls gut für Menschen mit Gluten- oder Weizenunverträglichkeit geeignet. Sie bieten eine große Palette an Nährstoffen und schmecken echt lecker. Ein Versuch lohnt sich auf jeden Fall.

Das Gemüse lässt sich leicht saisonal anpassen. Der glutenfreie Nudelsalat ist zudem gut zum Mitnehmen ins Büro und für ein Picknick geeignet.

Dazu passen Bratwürste, ein Steak oder auch ein vegetarischer Gemüsespieß.

Glutenfreier Nudelsalat

Glutenfreier Nudelsalat

Gericht: Salate, vegetarisches Hauptgericht
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Portionen: 2

glutenfrei, laktosefrei, sojafrei, weizenfrei, milchfrei, vegetarisch

Drucken

Zutaten

  • 150 g glutenfreie Nudeln z.B.. Fusili
  • 3 Eier
  • 6 Radieschen
  • 7 kleine saure Gurken
  • 100 g kleine Tomaten oder 4 getrocknete in Öl eingelegt
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Essig
  • etwas Gurkenflüssigkeit
  • 1 TL mittelschafer Senf
  • 1 TL Reissirup oder Honig
  • Chilipulver nach Belieben

Anleitungen

  1. Glutenfreie Nudeln nach Packungsanleitung bissfest kochen.
  2. Eier kochen, unter kaltem Wasser abspülen und abkühlen lassen.
  3. Radieschen und Schnittlauch waschen, Radieschen in Würfel und Schnittlauch in Röllchen schneiden.
  4. Gurken abtropfen lassen und in kleine Würfel schneiden.

  5. Tomaten waschen, halbieren und Kerne entfernen oder getrocknete Tomaten klein schneiden.

  6. Aus Essig, Öl, Senf, Reissirup, Gurkenflüssigkeit ein Dressing herstellen und abschmecken. Eier schälen und in Würfel schneiden.

  7. Nudeln abgießen, abspülen, abtropfen lassen und in eine Schüssel geben. Radieschen, Gurken, Schnittlauch (2/3, den Rest zum Garnieren bei Seite stellen) Tomaten und Dressing dazugeben und alles gut vermengen, dann mit  Chili abschmecken

  8. Zum Schluss vorsichtig die Eier unterheben und mit dem Rest Schnittlauch garnieren.
  9. Glutenfreier Nudelsalat schmeckt als Beilage oder als Hauptmahlzeit.

 Glutenfreier Brotsalat

Wassermelonen Tomaten Salat

Bunter gemischter Salat