Gemüselasagne

Gemüselasagne

AußerdemDie Gemüselasagne ist, abgesehen von den Vegetariern auch eine tolle Idee für alle die ab und zu mal auf Fleisch verzichten wollen. Durch die Zugabe von Schmand und Käse werden sicher auch Fleischesser auf ihre Kosten kommen und nichts vermissen, also ein Versuch ist es wert.

TIPP: Anstelle der Paprika oder auch zusätzlich kann, wer will, eine kleine Aubergine hinzugeben.

Eine weitere tolle Möglichkeit, bei der Zubereitung einer Gemüselasagne, ist auch die Zugabe von einem Stück Sellerie oder Sellerieblättern vom Staudensellerie. Dazu die Blätter einfach klein schneiden und anschließend in die Tomatensauce geben. Ich habe auf den Sellerie verzichtet, zum einen mag ihn nicht jeder und zum anderen gehört er zu den häufigsten Allergenen.

Auch die Auswahl der Kräuter ist sehr flexibel und ganz individuell auf den eigenen Geschmack anpassbar. So passt auch Petersilie, Oregano oder auch Thymian gut in die Tomatensauce. Am besten schmeckt es, wenn man frische Kräuter verwendet. Natürlich funktionieren auch Tiefkühl- oder getrocknete Kräuter. Also einfach der Fantasie freien Lauf lassen.

Lasagne Platten aus Linsen

TIPP: Ich habe für die Gemüselasagne Lasagne Platten aus Linsenmehl verwendet, dass Ergebnis war super und es gibt gleich noch eine zusätzliche Portion Proteine. Außerdem sind Linsen sehr gesund, da sie viele wichtige Mineralien enthalten. Diese Lasagne Platten sind bei amazon oder auch bei der Foodoase erhältlich.

 

 

Gemüselasagne

Gemüselasagne

Gericht: vegetarisches Hauptgericht
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Arbeitszeit: 40 Minuten

weizenfrei, vegetarisch, schnelles Rezept, weizenfreie Ernährung, Lasagne aus grünen Linsen, Slow Carb, glutenfrei, sojafrei

Drucken

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 1 große Karotte
  • Öl zum Anbraten
  • 1 Zucchini groß
  • 1 Paprika
  • 200 g Schmand
  • 200 g Käse gerieben (Sorte nach Belieben)
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • 9 Lasagne Blätter

Für die Tomatensauce

Anleitungen

  1. Zuerst Zwiebel abziehen und klein schneiden. Karotte, Zucchini und Paprika waschen, putzen und in Würfel schneiden.

  2. Anschließend in einer Pfanne Öl erwärmen und das Gemüse darin etwa 5 Minuten kräftig anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Danach den Schmand und 100 g Käse auf das Gemüse geben, warten bis die Käse geschmolzen ist und danach gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. In der Zwischenzeit die Tomatensauce zubereiten. Knoblauch hacken und in Öl glasig anbraten, mit passierten Tomaten ablöschen, Tomatenmark dazugeben, umrühren und etwa 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Kräuter fein hacken und einrühren, die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Gemüsemasse, Lasagneplatten und Tomatensauce in eine Auflaufform schichten, dabei mit etwas Tomatensauce beginnen und mit Tomatensauce abschließen. Mit dem restlichen Käse bestreuen.
  5. Die Gemüselasagne bei Umluft ( ca. 180 °C) etwa 30 Minuten garen.

Rezept-Anmerkungen

Durch die Zugabe von Käse und Schmand zum Gemüse bekommt das Gemüse einen feinen, cremigen und fruchtigen Geschmack und schmeckt so auch allen nicht Vegetariern gut.

Vegetarische Burger

Portobello Pilz, gefüllt

Nudeln mit Avocado und Tomate

Süßkartoffel Zucchini Pfanne