Wissenswertes und Rezepte zum Thema Rote Bete

Rote Bete

Heute will ich etwas über, Wissenswertes und Rezepte zum Thema Rote Bete, schreiben.Rote Bete ist ein sehr gesundes Gemüse, welches reich an Vitaminen und Mineralstoffen ist. Sie enthält z.B. Vitamin B, Folsäure, Kalium und Eisen. Verantwortlich für die rote Farbe ist das Polyphenol Betanin, welches das Immunsystem stärkt.  Es weiteren enthält Rote Bete auch Vitamin C, Provitamin A, Calcium, Magnesium, Phosphor, Zink, Selen  usw., auch sekundäre Pflanzenstoffe sind reichlich enthalten. Die Knolle hat einen leicht süßlich, erdigen Geschmack.

Rote Bete kann man roh oder gegart essen. Auch die Blätter des Gemüses sind essbar. Im Norden ist Rote Bete als Bestandteil des Labskaus bekannt.

Rote Bete ist nicht nur gesund, sie ist auch einfach zu zubereiten und es gibt eine große Vielzahl der Zubereitungsformen. Weniger bekannt sind die weiße und die gelbe Bete. Sie lassen sich wunderbar mit der roten Bete kombinieren und schnell wird der Salat zum Hingucker.

Hinweis: Da Rote Bete Oxalsäure enthält, sollten Menschen mit Nierenproblemen, sie nur in Maßen verzehren,

Frische Rote Bete gibt es September bis März.

Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Knollen fest sind und eine, glatte Oberfläche haben. Kleinere Knollen sind zarter, als die Großen.

Rote Bete am besten bis zur Verarbeitung im Gemüsefach des Kühlschrankes aufbewahren.

Verwendungsmöglichkeiten:  Sowohl gegart als Gemüse, Suppe, Chips, Wedges, Püree, Risotto, auch als Desserts, Gebäck oder auch roh als Salat. Rote Bete Saft lässt sich wunderbar als Bestandteil in Smoothies verwenden.

Tipps für die Zubereitung:


Rote Bete mit Schale in Salzwasser kochen bis sie weich ist (45-60 Minuten, je nach Größe). Die im Frühjahr geerntete Bete braucht nicht ganz solange wie die spät im Jahr geerntete. Dann kurz unter kalten Wasser abschrecken. Danach kann man die Schale mit den Fingern leicht abziehen.

Wenn man Rote Bete mit Schale gart bleiben mehr wertvolle Inhaltstoffe erhalten.

Hinweis: Da die Rote Bete bei der Zubereitung färbt, ist es zu empfehlen verwenden Handschuhe zu tragen. Wer keine da hat, kann seine Hände im Anschluss mit Zitronensaft reinigen.

Für alle denen das zu aufwendig ist, es gibt auch in allen Supermärkten vorgegarte und vakuumverpackte Rote Bete zu kaufen.

 

Hier einige Vorschläge für Gerichte mit Roter Bete:

Rote Bete-Granatapfel-Suppe

Rote Bete Salat mit Weintrauben

Feldsalat-Rote Bete Smoothie

Die Blaubeeren geben dem Smoothie eine frische, fruchtige Note.

FÜR 2 PORTIONEN:
70 g Feldsalat
30 g Grünkohl
350 ml Rote Bete Saft (frisch)
50 g Blaubeeren
1 Avocado

ZUBEREITUNG:
Feldsalat und Grünkohl gründlich waschen. Die Stiele und die harten Tele des Grünkohls entfernen.
Rote Bete schälen und entsaften oder Saft (Bio-Qualität) verwenden.
Avocado halbieren und Kern und Schale entfernen, Blaubeeren waschen.
Feldsalat, Grünkohl, Rote Bete Saft, Blaubeeren und Avocado in den Mixer geben und gründlich mixen, bis eine cremige Masse entstanden ist.
In Gläser füllen und servieren.

 

Weitere Rezepte zum Thema finden Sie in meinem Buch

Gesund essen – free from „Vegetarische Hauptgerichte.

 

Für alle die Rote Bete nur eingelegt aus dem Glas kennen und diese Variante nicht so mögen, lohnt es sich es einfach mal etwas anderes auszuprobieren.

Kochbuchempfehlung:
Ein Vegetarisches Kochbuch für gesunde und allergenfreie Ernährung ist nicht nur für Betroffene gedacht, sondern für alle die sich gesund ernähren möchten. Es soll zudem eine Inspiration sein, die vegetarische Küche auszuprobieren.

6 Gründe, warum Sie ... Mehr Infos!