Petersilien-Pesto

Petersilien-Pesto Petersilien Pesto

Dieses Petersilien-Pesto ist eine gute Alternative zum klassischen Pesto. Es ist sehr reich an Nährstoffen.

Petersilien-Pesto Petersilien Pesto

Petersilien Pesto

Gericht: Saucen, Dips, Dressings
Zubereitungszeit: 15 Minuten

milchrei, laktosefrei, sojafrei, vegetarisch, vegan

Drucken

Zutaten

  • 2 Bund glatte Petersilie
  • 50 g Parmesan optional
  • 50 g Pinienkerne oder gehobelte Mandeln
  • 1 Knoblauchzehe optional
  • 100 ml Olivenöl
  • 50 ml Rapsöl
  • 1 Zitrone
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Anleitungen

  1. Petersilie in kochendem Wasser einen kurzen Moment blanchieren, abtropfen lassen und mit Küchenpapier trocknen. Anschließend grob hacken.
  2. Knoblauch abziehen und ebenfalls klein hacken.
  3. Parmesan etwas zerkleinern, Pinienkerne oder Mandeln in einer Pfanne ohne Öl rösten.
  4. Petersilie, Knoblauch, Parmesan, Pinienkerne, Olivenöl und Rapsöl in einen Mixer geben und kräftig mixen.
  5. Zitronenzesten herstellen, dann Zitrone halbieren und den Saft einer Hälfte auspressen,dazugeben und noch einmal kräftig mixen.

  6. Zum Schluß das Petersilien-Pesto noch abschmecken.

Rezept-Anmerkungen

Tipp: Übrig gebliebenes Pesto in ein Glas füllen, mit Öl bedecken, verschließen und im Kühlschrank aufbewahren. So bleibt das Pesto ein paar Tage frisch. Die Stiele der Petersilie können mitverwendet werden, diese enthalten viele zusätzliche Vitamine und haben einen intensiven Geschmack.

Das Pesto kann auch mit Basilikum zubereitet werden.

Kochbuchempfehlung:
Ein Vegetarisches Kochbuch für gesunde und allergenfreie Ernährung ist nicht nur für Betroffene gedacht, sondern für alle die sich gesund ernähren möchten. Es soll zudem eine Inspiration sein, die vegetarische Küche auszuprobieren.

6 Gründe, warum Sie ... Mehr Infos!