Pastinaken – Rezepte und Wissenswertes

Pastinake, Pasinakensuppe

Heute möchte ich zum Thema „ Gesund essen“ die Pastinaken näher vorstellen. Ein wunderbares Wintergemüse, welches vielseitig einsetzbar, besonders bekömmlich und auch bei Kindern beliebt ist. Gerade im Winter wenn die Auswahl an heimischen, saisonalen Produkten nicht so groß ist, ist etwas Kreativität gefragt.

Sie sind ein sehr altes Gemüse, welche etwas in Vergessenheit geraten ist.  In England zum Beispiel sind sie viel bekannter und beliebter. Früher wurden Pastinaken viel öfter, auch bei uns, zubereitet. Sie wurde von der Kartoffel verdrängt, aber inzwischen wiederendeckt.

Im Herbst werden sie geerntet, dann eingelagert und sind den ganzen Winter erhältlich. Sie sind im Aufbau der Karotte sehr ähnlich.

Sind Pastinaken gesund?

Das kann man ganz klar mit ja beantworten.

Sie haben einen würzigen, süßlichen Geschmack und machen lange satt.  In der Pastinake steckenden reichlich ätherische Öle und sie haben eine leichte antibakterielle Wirkung. Sie liefern Vitamin C, K, B-Vitamine und Mineralstoffe, wie z. B. Kalzium und Phosphor.

Was ist beim Kauf zu beachten?

Kleine Pastinaken sind meist fester und haben meist ein zarteres Fruchtfleisch. Sie sollten auf keinen Fall welk sein.

Verwendungsmöglichkeiten:

Für Suppen, als Stampf, als Gemüse, Ofengemüse, Salat, als Chips und auch als Snack für Zwischendurch sind sie sehr gut geeignet. 

Pastinaken zubereiten:

Sie werden ähnlich wie Karotten zubereitet, gewaschen und dünn geschält. Wenn man sie gut und grünlich wäscht, kann die Schale auch mitgegessen werden, da direkt unter der Schale die wichtigsten Nährstoffe sitzen. Es ist auch möglich sie roh, zum Beispiel als Salat, zu essen.

Pastinaken-Kartoffelstampf mit Kabeljau

Pastinaken-Kartoffelstampf mit Kabeljau

Pastinaken sind ein sehr altes Gemüse, welches etwas in Vergessenheit geraten ist. Der Fisch ist eine super Ergänzung zum Stampf, natürlich kann man auch eine andere Beilage wählen, für alle die keinen Fisch mögen.Pastinaken haben einen würzigen Geschmack und machen lange satt.

Hier zum Rezept

 

Cremige Pastinaken Suppe

cremige Patinaken Suppe

Pastinaken sind gesund und eignen sich für die verschiedensten Gerichte. Ideal sind sie zum Beispiel für Suppen und Eintöpfe.  Hier ein Rezept welches super schnell zubereitet ist und garantiert auch Kindern gut schmeckt.

Hier zum Rezept:

 

Unterschied Pastinake und Petersilienwurzel

Beide sind längliche, spitz zulaufende Wurzel, auch in der Farbe, sowohl innen als auch außen, sind sie sich sehr ähnlich.

Der Unterschied wird in der Größe erkennbar. Die Pastinake ist am oben deutlich dicker und hat einen etwas eingesunken Blattansatz.

Ein weiterer deutlicher Unterschied liegt im Geschmack. Die Pastinake hat ein würzig, nussig, süßliches Aroma, passt damit gut zu Karotten und Kartoffeln. Ein Kartoffel- Pastinaken Stampf oder auch einen Pastinaken-Karottenstampf, kann ich sehr empfehlen. Auch Kinder mögen den süßlichen Geschmack der Pastinake.

Petersilienwurzel, Petersilienwurzeln

Die Petersilienwurzel dagegen schmeckt intensiv, wie der Name schon verrät, eher nach Petersilie und findet eher ihren Einsatz beim Zubereiten von Brühe und Suppen.

Übrings, die Petersilienwurzel enthält reichlich Vitamin C.

Beide können auch roh, zwischendurch, oder als Salat verzerrt werden.

Lagerung

Sie sollten kühl und trocken gelagert werden und sind relativ lange, bei guter Lagerung, haltbar.

 

Kochbuchempfehlung:
Ein Vegetarisches Kochbuch für gesunde und allergenfreie Ernährung ist nicht nur für Betroffene gedacht, sondern für alle die sich gesund ernähren möchten. Es soll zudem eine Inspiration sein, die vegetarische Küche auszuprobieren.

6 Gründe, warum Sie ... Mehr Infos!