Kürbispfannkuchen

Kürbis-Pfannkuchen

Diese Kürbispfannkuchen schmecken warm, kalt, süß und herzhaft und sind gut zum Mitnehmen geeignet. Auch kann man sie am folge Tage im Ofen noch einmal aufwärmen. Dazu passt Apfelmus oder einfach Honig. Wer die Kürbispfannkuchen eher herzhaft mag, lässt den Zucker (nur eine Prise) weg und schmeckt sie mit Salz, Pfeffer, und etwas Chili herzhaft ab. Dann kann man eine Avocado Creme oder ein Chutney gut dazu.

Kürbis enthält viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe und ist zudem Kalorienarm und vielfältig einsetzbar. Er liefert reichlich Vitamin A, Kalium, Magnesium, Calcium und Eisen Außerdem enthält er viele Ballaststoffe und ist sättigend.

Kürbis-Pfannkuchen

Kürbispfannkuchen

Gericht: suesses Hauptgericht, vegetarisches Hauptgericht
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Portionen: 2
glutenfrei, laktosefrei, sojafrei, weizenfrei, milchfrei, hefefrei, nussfrei, vegetarisch
Drucken

Zutaten

  • 250 g Kürbispüree
  • 150 g Vollkornreismehl
  • 50 g Mais- o. Kartoffelstärke
  • 30 g Tapiokastärke
  • 1 TL Backpulver
  • 0.5 TL Xanthan
  • 0.5 TL Natron
  • 2 EL Rohrohrzucker
  • 2 EL Kürbiskerne , gehackt oder gemahlen, optional
  • TL Ingwer gemahlen, nach Belieben
  • 1 Prise Salz
  • TL Zimt optional
  • Cayennepfeffer nach Geschmack
  • 300 ml Reis oder Kokos Drink
  • 2 TL Apfelessig
  • 1 Ei
  • 30 ml Kokosöl oder Sonnenblumenöl

Anleitungen

  1. Das klein geschnittene Kürbisfleisch in einen Topfmit etwas Öl geben, kurz anbraten, mit wenig Wasser ablöschen und garen. Dann etwas abkühlen lassen und pürieren.

    Vollkornreismehl, Maisstärke (Kartoffelstärke), Tapiokastärke, Rohrohrzucker Backpulver, Natron, Xanthan, Zimt, Cayennepfeffer, Ingwer und Salz in eine Schüssel geben und mischen.

  2. Reis Drink, Essig, Ei, Öl und Kürbispüree in einer weiteren Schüssel gut verrühren.

  3. Dann die trockenen Zutaten zu den feuchten geben und vermengen bis ein glatter Teig entstanden ist.

  4. Teig portionsweise in eine heiße Pfanne füllen und die Kürbispfannkuchen auf beiden Seiten goldbraun braten.

  5. Dazu passt Ahornsirup, frisches Obst, Reis Whip usw.

Rezept-Anmerkungen

Wer eine herzhafte Variante bevorzugt, nimmt nur einen TL Zucker und etwas mehr Gewürze, dann passt auch Käse dazu.

Kochbuchempfehlung:
Ein Vegetarisches Kochbuch für gesunde und allergenfreie Ernährung ist nicht nur für Betroffene gedacht, sondern für alle die sich gesund ernähren möchten. Es soll zudem eine Inspiration sein, die vegetarische Küche auszuprobieren.

6 Gründe, warum Sie ... Mehr Infos!