Amaranth-Maisplätzchen

Amaranth-Maisplätzchen

Die Amaranth-Maisplätzchen schmecken sowohl als Beilage und auch als vollwertige , vegetarische Mahlzeit. Der leicht nissige Geschmack ergänzt sich sehr gut mit der leichten Süße vom Mais.

Amaranth-Maisplätzchen

Amaranth-Maisplätzchen

Gericht: vegetarisches Hauptgericht
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Portionen: 2
glutenfrei, laktosefrei, sojafrei, weizenfrei, milchfrei, hefefrei, nussfrei, vegetarisch
Drucken

Zutaten

  • 2 Stk Eier
  • 285 g Dosenmais (Abtropfgewicht)
  • 6 EL gepuffter Amaranth
  • 2 EL Maisstärke
  • 1 TL Johannisbrotkernmehl
  • Schnittlauch
  • Salz , Pfeffer zum Abschmecken
  • Chilipulver zum Abschmecken
  • Etwas Zitronenabrieb
  • Raps- oder Sonnenblumenöl , zum Anbraten
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Anleitungen

  1. Die Eier in einer Schüssel verrühren.

  2. Den Mais abtropfen und zusammen mit Amaranth, Stärke und Johannisbrotkernmehl, dazugeben und gut verrühren.

  3. Schnittlauch waschen und in kleine Röllchen schneiden und mit dem Zitronenabrieb unterheben.

  4. Mit Salz, Pfeffer und etwas Chilipulver würzen. Masse abgedeckt ca. 20 min ruhen lassen.
  5. In einer Pfanne Öl erhitzen, mit einem Löffel die Masse portionsweise in die Pfanne geben und beidseitig goldbraun braten.

Die fertigen Amaranth-Maisplätzchen auf Tellern anrichten und servieren!

    Rezept-Anmerkungen

    Dazu passt ein frischer Salat!

    Hier mehr Informationen zum Thema Amaranth.

    Kochbuchempfehlung:
    Ein Vegetarisches Kochbuch für gesunde und allergenfreie Ernährung ist nicht nur für Betroffene gedacht, sondern für alle die sich gesund ernähren möchten. Es soll zudem eine Inspiration sein, die vegetarische Küche auszuprobieren.

    6 Gründe, warum Sie ... Mehr Infos!